Sehr geehrte Besucher unserer Website,

 

wer auf unserer Website die Ake Nisai sich angesehen hat der wird sich bestimmt schon gefragt haben warum z.B. die Shiro-Utsuri alle im Schnitt kleiner sind als die Gosanke. Manch einer wird evtl. denken das esl daran liegt das die Gosanke alle Momotaro sind aber daran liegt es nicht nur.

 

Es ist die Ausgangsgröße der Koi als Tosai und so schauen wir aktuell nicht unbedingt beim Abfischen nur auf die aktuelle Größe sondern auf die Grow Rate des Koi pro Monat. Das ist der auschlaggebende Indikator für den Koi ob hier Wachstumspotential vorhanden ist oder nicht.

 

Wenn man überlegt das die Omosako Tosai im Schnitt 24cm im April hatten und die Momotaro Tosai im Schnitt 37,6cm dann sieht man schon das hier ein 13,6cm großer Vorteil bei den Momotaro liegt.

 

Wir nehmen das Grow Out sehr ernst und verfolgen die Größen akribisch und nur so können wir auch sagen ob Tiere aus einer gewissen Blutlinie besser wachsen als andere Blutlinien. Anfang 2016 verließen einige Top Oyagoi die Momotaro Koi Farm und gingen zu deren Besitzer und das noch vor dem Ersten Züchten. Somit mussten neue und junge Oyagoi genommen werden. Genau aus diesem Grund haben wir dann auch einen Teil Jumbo Tosai für den Grow Out gekauft und nicht zum Verkauf angeboten sondern diese Tiere in unser Grow Out Programm gesteckt. Keiner wusste so richtig was einen erwartet denn die Oyagoi waren ja neu.

Aber heute, Oktober 2017, sind wir sehr glücklich und zufrieden mit diesen Ake Nisai. Die Grow Rate liegt sogar über der aus dem Jahr 2015 und das mit einer veränderten, leicht verminderten Fütterung gegenüber 2015.

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem Nisai Gosanke oder Shiro-Utsuri sind, der komplett in Deutschland durchgehältert wurde, dann schauen Sie doch einfach mal in unserem Online Shop oder schicken Sie uns einfach eine Anfrage. Wir sind sicher das wir ihnen helfen können.

 

Grüße und einen schöne Tag noch

 

das Koi-Schmid Team