Dieses Interview wurde geführt auf Grund der Tatsache das wir den Momotaro-Fans die Farm einfach noch näher bringen wollen. Es soll zeigen was Vater und Sohn antreibt und bewegt und wie hoffen es begeistert Sie jetzt noch mehr.

Wir freuen uns natürlich wenn wir Ihr Interesse an Koi von der Okayama Momotaro Koi Farm geweckt haben und stehen jederzeit für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Hier das Interview:


Markus:                 Daisuke, Eure Farm ist für große Gosanke und die Mako-Blutlinie bekannt. Kannst Du für die Momotaro Fans 
in Deutschland und Europa beschreiben was das Ziel von Dir und Deinem Vater im Bezug auf die Zucht 
eines absoluten Spitzen Gosanke ist?
Daisuke: Grand Champion Titel mit einem 1 Meter Kohaku, Sanke und Showa (alle Gosanke)
   
Markus: Kommen wir zurück zur Größe Eurer Koi. Viele Koi-Liebhaber diskutieren die Gesundheit der schnell
wachsenden Tiere. Ist ein schnelles Wachstum gut oder schlecht? Wie ist Deine Sicht zu diesem Thema?
Daisuke: Wenn man auf künstlichem Wege versucht so schnell wie nur eben möglich das Wachstum des Koi zu
beschleunigen ist das nicht gut aber natürliches, schnelles Wachstum ist gut! Die DNA ermöglicht ein
schnelles Wachstum. Aus diesem Grund züchten wir mit der Blutlinie aus der Koi natürlich, schnell
wachsen. Wenn es zu lange dauert einen Koi groß zu machen dann ist der Koi zu alt um groß und schön
aus zu sehen. Aus diesem Grund züchten wir mit einer Blutlinie um die Koi in jungen Jahren groß zu
machen, denn jung wirken die Koi am schönsten (Farbe und Hautglanz).
   
Markus: Es sieht so aus als ob das Mako Blut nahezu in jeder Blutlinie der Okayama Momotaro Koi Farm verfestigt
wurde. Von welchen anderen Züchtern in Japan holt Ihr frisches Blut um Inzucht zu vermeiden?
Daisuke: Ja, wir verwenden sehr viel Mako Blut in unseren Blutlinien aber wir frischen jedes Jahr die Blutlinien mit
frischem Blut auf.
   
Markus: Daisuke, wenn Du ein Hobbyist wärest, was würdest Du machen um das ganze Potential aus deinen Koi
herauszubekommen? ( Futter, Technik, Filter, Wassert etc.)
Daisuke: Ich denke man benötigt alles um einen guten Koi zu entwickeln. Du brauchst gutes Futter, gutes Wasser
(der Filter muss stimmen).
   
Markus: Was ist deine persönliche Lieblings-Varietät?
Daisuke: Sanke, ich mag sie und auch weil es so schwer ist wirklich gute Sanke zu züchten.
   
Markus: Welche Varietäten züchtet Ihr auf der Okayama Momotaro Koi Farm und plant Ihr einige Varietäten dazu zu
nehmen und wenn ja, welche?
Daisuke: Dieses Jahr züchten wir Gosanke, Goshiki, Ogon und Doitsu Ogon. Warum? Weil wir diese Varietäten mögen
und für unsere Händler machen wir das denn Sie brauchen auch andere Varietäten als nur Gosanke, aus
diesem Grund züchten wir sie.
   
Markus: Koi-Kichi in der ganzen Welt kennen die Okayama Momotaro Koi Farm von den All Japan Koi Shows, aber
irgendwie hört man nichts von Euch auf der All Japan Young Koi Show. Warum ist das so?
Daisuke: Die besten Koi um einen Grand Champion auf der All Japan Young Koi Show zu gewinnen sind 3 Jahre alt.
Viele unserer Tiere mit 3 Jahren können nicht dabei sein da sie zu groß für die Show sind und von unseren
Spezial Koi mit zwei Jahren sind auch die meisten schon zu groß für die Show. Aber nun kommen unsere
männlichen Koi immer besser für die All Japan Young Koi Show. Auf der letzten All Japan Young Koi Show
haben wir den Young Champion mit einem männlichen Tosai gestellt. Für 2013 heißt das Ziel einen größeren
Preis mit einem zweijährigen männlichen Tier zu gewinnen.
   
Markus: Wie viele Kundenfische (Azugarikoi) hältert Ihr aktuell für Eure Kunden?
Daisuke: So viele!!!! Aktuell haben wir nicht genug Platz für weitere Kundenfische und wir halten nur den Platz frei für
Koi die wir hältern müssen
   
Markus: Habt Ihr einen potentiellen Kandidaten für den Grand Champion Titel auf der All Japan Koi Show 2013?
Daisuke: Ja haben wir. Nun geben wir unser bestes um den Koi zu finishen für dieses Jahr oder in zwei Jahren
   
Markus: Planst Du in der Zukunft Deutschland zu besuchen?
Daisuke: Ja, ich wünsche mir das ich eines Tages nach Deutschland kommen kann

 

Dieses Interview wurde kurz vor der ersten Herbst-Auktion zwischen Markus Schmid und Daisuke Maeda geführt.

 

Wer dieses Interview weiter publizieren will der muss um Genehmigung unter info@koi-schmid.de fragen. Sollte das Interview ohne Genehmigung weiter publiziert werden behalten wir uns vor gegen diese Person rechtlich vorzugehen.