Wir haben in den letzten Jahren viel über die Momotaro Koi Farm geschrieben und keine Angst, wir werden damit nicht aufhören.

 

Im Oktober waren wir wieder auf der Farm, hatten aber leider nur einen Abend und einen Tag zur Verfügung da wir ein straffes Programm auf der Liste hatten. Als wir gleich am Ankunftstag in Japan zur Omosako Koi Farm fuhren wussten wir schon das uns Daisuke Maeda für den Abend zu einem traditionellen japanischen Essen eingeladen hatte und die Freude war wirklich sehr groß.

 

Ich habe mich zum einen gefreut meinen Freund Daisuke wieder zu sehen und meine Mitreisenden freuten sich einfach nur auf die nette Atmonsphäre und die tollen Koi. Als wir dann in Okayama mit dem Shinkansen ankamen fuhren wir sofort in das Hotel nahmen eine kurze Dusche und dann stand Daisuke schon da und holte uns zum Essen ab.

Irgendwie sah man meinem Freund die Anspannung ein wenig an denn er wartete sehsüchtig auf die Ankunft seines dritten Kindes, Hiromichi. Er sagte gleich zu mir das es eigentlich stündlich losgehen könnte. Wie sich später herausstellte wurd aus Stündlich täglich / wöchentlich (aber alles ist gut gegangen und Hiromichi erblickte als putzmunteres Kerlchen das Licht dieser Erde). Doch nun weiter zu dem Besuch.

 

Noch am Abendessen teilte mir Daisuke mit das er noch einen Pond von Nisai abgefischt hatte die aus August 2014 Offspring (Geburtstmonat) stammten. Die Freude war groß bei uns denn wir waren uns nicht sicher ob wir überhaupt selektieren konnten. Nach mehrere Gängen Essen und Runden zu trinken einigten wir uns auf den Ablauf des morgigen Tages und fuhren dann auch in das Hotel.

 

Am nächsten Tag holte und Daisuke überpünktlich ab und wir fingen sofort mit dem Abfischen der Hälte unserer Azugarikoi (Koi die man auf der Farm zum Entwickeln lässt) an. Immerhin hältert die Farm für uns über 24 Tiere..........

 

Daisuke versicherte mir das er unsere Tiere das erste mal seit meinem Besuch im April 2015 wieder kescherte er also überhaupt nichts sagen kann in Punkto Größe.

 

Den Anfang macht eine Mako Kohaku der jetzt frisch Yonsai (4-jährig) ist und auf schon ZNA All Japan Koi Show Erfahrung hat. Gemessen waren es dann 76cm und ein sehr zufriedener Kunde stand an der Wanne. Aber ich denke das Bild spricht für sich:

 

 

Der nächste Koi war "Triple Star" ein sagenhafter Showa den wir auf der ersten Herbstauktion 2014/2015 ersteigern konnten. Red Tiger Blutlinie und im Oktober 2014 hatte sie genau 52cm..............im Oktober 2015 standen dann 62cm auf der Uhr und wir sind mehr als zufrieden mit diesem Showa. Gem. Daisuke hat dieser Showa absoluter All Japan Young Koi Show Potential. Doch sehen sie selber:

 

 

Der nächste Koi der gebowlt wurde gehört wohl zu den besten Kohaku in der 70Bu Klasse in Japan. Das können wir jetzt so sagen da dieser Kohaku auf der ZNA All Japan Koi Show 2015 den Best in Size in der 70Bu Klasse gewonnen. Dieser Kohaku ist ein absoluter Liebling von Daisukes Vater und er war sehr sehr neugierig beim Bowlen was der Kohaku an Größe hatte. Und es waren genau 69cm als Sansai:

 

 

Ich werde diesen Beitrag jetzt nicht bis in das unendliche laufen lassen denn es sich wirklich noch so einige an Tiere gewesen die wir an diesem Tag abgelichtet haben.

 

Aus diesem Grund werden wir hier und da einen kleinen Bericht über die Entwicklung von Kundenfischen in der Zukunft auf dieser Website darstellen.

 

Aber diese Tosai / Nisai Selektion möchte ich Ihnen doch nicht vorenthalten:

 

 

 

 

 

Weitere Bilder folgen in den nächsten Tagen.

 

Grüße

 

das Koi-Schmid Team