Sehr geehrte Besucher unserer Website,

 

wir haben den 04.07. und eigentlich sollte das Thermometer in den Teichen ganz locker über 20°C liegen aber dem ist weit gefehlt. Heute morgen z.B. hatte unserer Show-Teich eine Temperatur von 17,9°C................einfach nicht gerade sehr schön dieser Sommer aber es zeigt sich gerade bei diesem Sommer wie wichtig es ist ein gut funktionierendes Filtersystem zu haben. Das Teichmanagement ist und bleibt einfach die Kernkomponente für eine erfolgreiche Koi-Haltung.

 

Wer unsere Anlage kennt der weiß wir haben indoor und outdoor und können auch verschiedene Filtersysteme jedem Interessierten zeigen und erklären und es hat auch einen Grund warum wir für gewisse Becken gewisse Filteranlagentypen verwenden. Aber eines haben alle Filteranlagen immer gemeinsam: Sie sind für das Vorhaben im Becken / Teich optimal ausgelegt.

 

Gerade die Anfänger unter uns laufen in so manche Falle die dieses wundervolle Hobby zu einem wahren Alptraum werden lassen. Daher wiederholen wir gerne noch mal ein paar grundlegende Dinge die sie bitte bei der Anlage eines Teiches, bei dem Umbau eines Teiches oder bei einer Erweiterung des Teiches beachten sollen:

 

- Grobschmutz muss schnellst möglichst aus dem System entfernt werden. Trommelfilter und Endlosbandfilter sind

  hier die Wahl der Wahl. Vliesfilter können das auch, ziehen aber enorme Kosten hinter sich her (Vlies muss  

  nachgekauft werden).

- Die biologischen Filtermedien sollen sich mit vom Grobschmutz gereinigtem Wasser zur bioloigschen Aufbereitung

  beschätigen und nicht vorher noch Grobschmutz abbauen

- Das biologische Filtermedium muss gut durchspült werden

- Der Flow in Gewässern bis 25m³ sollte minds. 1 mal die Stunde betragen, größere Teiche benötigen nicht unbedingt

  dieses Flow-Verhältnis, kommen aber mit einem solchen Verhältnis auch sehr sehr gut zu recht

- Die Belüftung des Teiches soll entweder mittels großem japanischen Belüfter (Nippon-Air) oder einem

  Sauerstoffreaktor in Verbindung mit einem Sauerstoffkonzentrator und einer Messschaltung erfolgen.

- Der Wasserwechsel von 5% bis 10% pro Woche ist ein Prozess der zwingend immer einzuhalten ist

 

Diese 6 Punkte sind der Schlüssel für eine erfolgreiche Koi-Haltung. Wir wissen das die Installation eines richtigen Koi-Teiches eine höhere Investition ist und raten daher immer an bevor man den Teich größer macht und an der Technik spart sollte man es lieber genau umgedreht machen denn nur eine richtige oder überdimensionierte Filtertechnik sind die Voraussetzung für eine entspannte und vor allem freudige Koi-Haltung.

 

Beachten Sie bitte auch das ein Koi ein gewisses Futterpensum benötigt um sich optimal zu entwickeln. Ja es ist klar das ein Teich der in der biologischen Einfahrphase ist nicht so viel Futter verarbeiten kann wie die Tiere gerne essen würden aber das ist im Vergleich zur Gesamtlaufzeit eines Teiches wirklich nur eine Momentaufnahme in der die Tiere nicht "viel" Futter bekommen oder stellenweise auch überhaupt kein Futter da Nitrit oder Ammonium Peaks im Wasser vorhanden sind.

 

Wir in unserer Anlage verfüttern auch nicht in jedem Becken das gleiche Futter. Wir haben für alles was wir machen eine spezielle Zusammensetzung bis wir die Tiere an dem Entwicklungspunkt haben an dem wir sie gerne haben wollen. auch unsere Show-Tiere haben einen komplett andere Futtermix als z.B. unsere Aka nisai (zukünftige Nisai) usw.. Dieses können wir aber nur machen da wir die Filter auf jeden Situation ausgelegt haben die wir benötigen. Sie merken schon beim lesen dieses Beitrages das ein großer Filter ihnen einfach mehr Luft für verschiedene Situationen gibt und der altbekannte Spruch in der Koi-Szene das ein Filter nicht groß genug sein kann stimmt immer noch. Nur war dieser früher auf die riesengroßen Mehrkammersystem ausgelegt und heute sprechen wir bei groß von

 

- Viel Flow / hoher Durchsatz pro Stunden

- eine hohe Abbaufähigkeit des Wasserbelastung

- eine große Sauerstoffsättigung im Teich

 

Glauben Sie uns wer mal so richtig viel in einem Teich füttert und eine Filteranlage verrichtet seinen Dienst nicht ordnungsgemäß der kommt schnell ins Schwitzen und bekommt Angst um seine Lieblinge. Aber auch das Thema der Koi-Entwicklung und der Haltung von Koi sind wirklich zwei unterschiedlich zu betrachtende Themen.

 

Die einen wollen ein Tier groß und kräftig machen und die anderen wollen einfach nur ein bischen füttern und sich daran erfreuen wie das Tier gerade aussieht. Auch hier muss man komplett unterschiedlich an die Sache herangehen, wohl gemerkt nicht von der Filtertechnik. Die muss laufen egal was ich mit den Koi machen will. Aber die Fütterung ist schon ein erheblicher Unterschied. Und wir sprechen hier nicht von der Menge es ist viel mehr. Menge, Anzahl der Fütterungen, Zusammensetzung des Futter, Sauerstoffgehalt im Wasser und Flow im Wasser diese ganzen Parameter entscheiden z.B. über Wachstum oder kein Wachstum. Und das sind nur die Parameter die man persönlich managen kann. Denn ein entscheidender Faktor wird oft außer acht gelassen:

 

HAT MEIN KOI ÜBERHAUPT DIE QUALITÄT ZUM WACHSEN???

 

Hier können wir nur ganz klar sagen: Fahren Sie zu Ihrem Koi-Händler des Vertrauens, lassen Sie sich die Tiere zeigen, fragen sie nach dem Brutmonat, fragen sie nach der Wachstumsrate und lassen Sie sich diese auch zeigen.

Koi eines gleichen Shipments von Anfang an ein paar selektiert und eben halt auf Wachstum gehältert sind im Vergleich zu den anderen Koi des gleichen Shipments im Becken eigentlich bei guter Qualität schon sehr deutlich zu erkennen. Kann das ein Händler ihnen nicht zeigen..............dann kann er ihnen alles erzählen denn er weiß es schlicht und ergreifend nicht. Die Frage ist nur ob sie diesen Worten aufsitzen oder nicht. Das können nur sie selber für sich entscheiden.

 

An dieser Stelle können wir nicht mehr viel Schreiben sondern Ihnen nur anbieten das sie zu uns kommen und sich persönlich von dem überzeugen was wir hier für eine Arbeit verrichten.

 

- Wir lassen sie tiefer hinter die Kulissen blicken als alle anderen Händler, denn wir spielen mit offenen Karten, frei

  heraus.

- Wir sind Mitglied der Shinkokai, die japanische Züchtereinigung, als Pate für uns fungiert kein geringerer als

  Daisuke Maeda, Chef des Oversea Geschäftes der Momotaro Koi Farm

- Wir importieren direkt, wir haben keinen Zwischenhändler,

- Wir kaufen keine Koi aus Stocklisten, wir lassen selber für unsere Top Händler Stocklisten erstellen in dem wir

  Bestände von Top Tosai in Japan aufkaufen

- Wir unterstützen sie als Kunden in allen Belangen außer dem Teichbau (Fokus auf die Kernkompetenz)

- Wir zeigen ihnen wie Filteranlagen in der Praxis unter Schwerlastbedingungen laufen

- Wir zeigen ihnen wie sie Qualitätskoi am Praxisbeispiel erkennen können

 

15 Jahre im Geschäft.....................wir wissen das vieles gehen kann aber nicht alles geht.

 

Jeden Samstag von 11.00 bis 15.00 sind wir für sie da und auch nach telefonischer Vereinbarung

 

das Team von Koi-Schmid